Häufig gestellte Fragen

01. Brauche ich Vectorworks Basic oder Vectorworks Pro?

Vectorworks Basic ist als Einsteigerversion geeignet für gelegentliches technisches Zeichnen. Wer häufiger zur Maus greift, sollte mit der leistungsfähigeren Version Pro arbeiten. Dutzende praktischer, professioneller Zusatzfunktionen erhöhen hier die Effizienz der Planerstellung deutlich. Nur ein kleiner Ausschnitt: Der Zauberstab aktiviert mit einem Klick alle Objekte mit den Eigenschaften, die Sie festgelegt haben, z. B. alle roten Stützen auf einer Ebene oder einfach alle Objekte, die gleich groß sind usw. Auch Planänderungen sind in Vectorworks Pro ruckzuck erledigt. Eine Spezialfunktion tauscht blitzschnell bestimmte Eigenschaften von Objekten aus, etwa die Linienstärke. Sie können sogar im ganzen Plan automatisch Text ersetzen wie in Ihrer Textverarbeitung. In Vectorworks Pro haben Sie auch jederzeit den Überblick über alle wesentlichen Kenngrößen Ihrer Zeichnung, z. B. über alle verwendeten Bibliothekselemente u.v.m. Vectorworks Pro wird erfolgreich in ganz verschiedenen Bereichen eingesetzt wie Produktedesign, HLK, Facility Management, Sanitär usw.

Nach oben

02. Wie lange muss ich mich in Vectorworks einarbeiten?

Bei der Entwicklung von Vectorworks wird großer Wert auf eine durchdachte Benutzeroberfläche und eine transparente Bedienung gelegt. Das Programm ist deshalb bekannt dafür, dass es schon nach kurzer Zeit effizient eingesetzt werden kann. In der Regel genügt schon ein zweitägiger Gruppenkurs, um sich im 2D-Teil von Vectorworks gut zurechtzufinden.
ComputerWorks unterstützt auch die autodidaktischen Bemühungen von Einsteigern, die Vectorworks möglichst schnell beherrschen wollen, z. B. mit Tutorials, die für verschiedene Arbeitsbereiche zur Verfügung stehen. Diese Einführungskurse für Einsteiger erklären Schritt für Schritt und mit verständlichen Abbildungen die grundsätzlichen Arbeitstechniken in Vectorworks. Ausführliche Erklärungen und zahlreiche Beispielzeichnungen enthalten auch die Handbücher. Zu Vectorworks und Renderworks ist auch deutsch- und englischsprachige weiterführende Literatur von unabhängigen Autoren erhältlich.

Nach oben

03. Wird Vectorworks an Ausbildungsstätten eingesetzt?

Vectorworks Branchenversionen werden in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich in über 300 Hochschulen/Fachhochschulen/Meisterschulen und sonstigen Lehranstalten eingesetzt.

Nach oben

04. Mit welchen Unterhaltskosten muss ich nach der Anschaffung von Vectorworks rechnen?

Es gibt bei ComputerWorks grundsätzlich keinerlei Zwang zu Ausgaben über den Kaufpreis von Vectorworks hinaus. ComputerWorks bietet aber, dem Bedürfnis der Anwender entsprechend, ein breites Angebot verschiedenster Dienstleistungen: Von kostenlosen Serviceupdates, über preiswerte Online-Schulungen bis hin zu individuellen Softwareentwicklungen. Wollen Sie maximale Kostentransparenz und Kontinuität, dann bietet Vectorworks Service Select eine wirtschaftlich interessante Alternative.

Nach oben

05. Welche Möglichkeiten des Datenaustausches bietet Vectorworks?

Vectorworks stellt eine große Anzahl verschiedener Import- und Exportformate zur Verfügung, mit denen die vielfältigen Aufgaben des Datenaustauschs bewältigt werden. Sie können problemlos Ihren Plan in einer DXF/DWG-Version exportieren, die exakt auf das CAD Ihres Partners abgestimmt ist. Ihre Kunden sehen sich zu Hause PDFs, JPEGs, TIFFs usw. Ihrer Visualisierungen und Zeichnungen an. Viele weitere Formate (SAT, 3DS, EPS, PICT, WMF, STL, IGES u.a.) erlauben den Datenaustausch mit Grafik- und DTP-Programmen, AVA-/Devis-Programmen, Renderern, Datenbanken und Tabellenkalkulationen u.v.m.

Nach oben

06. Kann ich eine Lizenz auf einem Macintosh und auf einem PC installieren?

Ja. Sie können denselben Dongle (Kopierschutzstecker) an mehreren Rechnern verwenden, auf denen Sie Vectorworks installiert haben, auch unter verschiedenen Betriebssystemen.

Nach oben

07. Kann ich mit Vectorworks auch ein 3D-Modell konstruieren?

Ja. Der 3D-Bereich von Vectorworks bietet zahlreiche 3D-Standardelemente, die effizient über Dialoge erstellt werden. Mit einer Reihe von ausgefeilten Werkzeugen können aber auch gänzlich freie Formen nach Ihren Vorstellungen konstruiert werden.
Gegen einen geringen Aufpreis können Sie Vectorworks mit Renderworks ausstatten. Mit diesem Visualisierungstool fertigen Sie in guter Qualität photorealistische Ansichten Ihrer Modelle an oder auch Animationen. Natürlich können Sie Ihre 3D-Daten auch in andere Programme übernehmen, etwa in CINEMA 4D, das über eine dynamische Schnittstelle zu Vectorworks verfügt, die nachträgliche Änderungen automatisch überträgt.

Nach oben

08. Kann man mit Vectorworks auch Filme und Objektanimationen erstellen?
08. Kann man mit Vectorworks auch Filme und Objektanimationen erstellen?

Ja. In der Werkzeugpalette "Visualisierung" finden Sie die Werkzeuge zur Film und Objektanimation. Die in Vectorworks integrierte Animation erlaubt die Erstellung von komplexen Kamera- und Objektanimationen.

Nach oben

09. Gibt es eine Studentenversion von Vectorworks?

Vectorworks-Studentenversionen haben den vollen Funktionsumfang und werden für die Dauer der Ausbildung kostenlos angeboten. Die Dateien sind nicht kompatibel zu gewerblich genutzten Vollversionen. Studentenversion hier online bestellen.

Nach oben

10. Kann man Vectorworks auch im Team einsetzen?

Vectorworks arbeitet mit der sogenannten Referenztechnologie. Dadurch ist es möglich, dass ein Team von mehreren Mitarbeitern gleichzeitig am selben Plan arbeitet. Es lassen sich Symbole, Planausschnitte oder ganze Ebenen referenzieren. Mit Hilfe sogenannter Arbeitsgruppenordner können außerdem allen Mitarbeitern die gleichen Planelemente zur Verfügung gestellt werden wie Symbolbibliotheken, die Standardfarben des Büros, Vorgabedokumente, Schraffuren, Standard-Ebenenstrukturen und vieles mehr.

Nach oben

11. Kann man einen Plan auch direkt in Vectorworks layouten?

Pläne werden direkt in Vectorworks zusammengestellt. Für solche Layouts stehen besondere Ebenen zur Verfügung, in denen die verschiedenen Elemente des Layouts wie Plankopf, Grundrisse, Ansichten, Details, 3D-Modelle, Beschriftungen, graphische Elemente etc. ganz intuitiv zusammengestellt und bearbeitet werden können.

Nach oben

12. Welche grafischen Möglichkeiten bietet Vectorworks?

Damit Sie einen Plan exakt seiner Verwendung entsprechend gestalten können, benötigen Sie geeignete Grafikwerkzeuge. Hier bietet Vectorworks nicht nur die üblichen Möglichkeiten wie farbige Flächen, editierbare Füllmuster, Schraffuren, echte Strichstärken, sämtliche Ihrer Systemschriften usw. Ihnen stehen darüber hinaus eine ganze Reihe raffinierter Tools zur Verfügung, die üblicherweise spezialisierten Grafikprogrammen vorbehalten sind: Flächen, die Sie mit beliebigen Bildern füllen (2D-Texturen), frei definierbare Farbverläufe, Transparenz, die Sie für einzelne Objekte oder ganze Ebenen stufenlose einstellen können und vieles mehr. Mit Vectorworks sind Ihren Vorstellungen keine Schranken gesetzt.

Nach oben

13. Sind im Kaufpreis Zubehörbibliotheken enthalten?

Vectorworks wird mit Tausenden von Symbolen für Personen, Einrichtungsgegenstände, Designermöbel, Fahrzeuge, Baumbilder, Pflanzen usw. ausgeliefert. Außerdem auch alle Schraffuren, die man in der täglichen Zeichenpraxis benötigt und viele Texturen. Alle Bibliotheken werden laufend ergänzt und überarbeitet und sind auf dem neuesten Stand.

Nach oben

14. Wem steht der kostenlose Viewer von Vectorworks zur Verfügung?

Allen, die Vectorworks-Dokumente betrachten und drucken wollen. Der Viewer ist gedacht für den Plotservice oder die Druckerei, die mit dieser Version problemlos Vectorworks-Dateien ausdrucken können. Bauherren und Kunden lässt der Viewer einen Blick auf die Originalpläne werfen. Die Dateien können nicht verändert werden, alle Werkzeuge außer jenen zur Ansichtssteuerung sind blockiert. Mit dem Viewer können Pläne aus allen Modulen von Vectorworks geöffnet werden. Viewer hier kostenlos herunterladen.

Nach oben

15. Welche Systemvoraussetzungen gelten für Vectorworks?

Vectorworks läuft auf Windows und Mac OS. Ausführliche Informationen zu den Systemvoraussetzungen erhalten Sie hier.

Nach oben