Die neuen Funktionen von Cinema 4D 11.5

Die folgenden Videos zeigen Ihnen in insgesamt 45 Minuten Spielzeit, wie Sie die neuen Funktionen von CINEMA 4D optimal einsetzen und damit Ihre tägliche Arbeit vereinfachen können.


Weitere Workshops zu CINEMA 4D finden Sie auf den Trainings-DVDs von Galileo Design, dem Verlag, der auch die folgenden Videos zur Verfügung gestellt hat.

 

Hier gibt es weitere Infos zu den Trainings-DVDs »

 

Verbinden Sie jetzt einfach mehrere Meshes mit vergebenen Selektionstags. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit der verbesserten Funktion arbeiten.

 

Hier geht es um die neuen Dokumenten-Voreinstellungen von CINEMA 4D 11.5. Viele der relevanten Einstellungen für ein Dokument werden jetzt im Attribute-Manager zusammengefasst. Hier finden Sie auch die Szenen-Einstellungen für die MoDynamics-Simulationen für MoGraph 2.

 

Lernen Sie hier alle Neuigkeiten zum aktuellen Bildmanager von CINEMA 4D 11.5 kennen.

 

Aufbauend auf Teil 1 des Tutorials über den Bildmanager, werden hier die Arbeitsweisen mit Animationen erklärt.

 

Die in CINEMA 11.5 neu hinzugekommenen Renderinstanzen rendern Szenen mit einer riesigen Anzahl an Objekten speicherschonend und schnell. Sehen Sie hier die Renderinstanzen im Einsatz.

 

In diesem Film lernen Sie, wie Sie das Rendern von komplexen Szenen mit der neuen Option "Kleine Fragmente" stark beschleunigen können.

 

Neu in CINEMA 4D 11.5 wurde das Bucket-Rendering eingeführt. Mit dieser Option können Sie Arbeitsspeicher sparen, was sich natürlich auch auf die Rendergeschwindigkeit auswirkt.

 

Mit der neuen Funktion »Multi-Pass« in den Anti-Aliasing-Einstellungen erzielen Sie gerade im Umgang mit komplizierten Transparenzsituationen eine verbesserte Qualität des Alpha-Kanals.

 

Erfahren Sie hier mehr über das neue Bereichsrendering: Berechnen Sie einzelne Bildteile neu, ohne das gesamte Bild neu rendern zu müssen.