Neue Funktionen und verbesserte WerkzeugeCinema 4D R18 – Rendering

Dünnfilm-Shader

Irisierende Oberflächen wie Seifenblasen, Ölpfützen, Fingerabdrücke und andere ölige Rückstande: Mit Hilfe des neuen Dünnfilm-Shaders in Cinema 4D Release 18 rendern Sie diese Oberflächen zukünftig ohne großen Aufwand.

Inverse Ambient Occlusion

Die Umkehrung der Normalen bei der Berechnung von Ambient Occlusion liefert eine Maske der freiliegenden Oberflächen. Diese kann verwendet werden, um abgenutzte Kanten zu erzeugen oder Subsurface Scattering-Effekte mit deutlich reduziertem Renderaufwand zu simulieren.

Shadow Catcher

Setzen Sie mit dem neuen Shadow-Catcher-Material 3D-Objekte im Handumdrehen realitätsnah in Fotos oder Videosequenzen ein. In Cinema 4D R18 können Sie das Material einfach auf eine Geometrie anwenden, die dem Bildmaterial entspricht, und rendern Schatten mit akkuratem Alpha-Kanal.

Parallax-Shader

Zwischen Bump Mapping und echtem Displacement fügt sich mit dem Parallax Shader eine dritte Methode ein, um Oberflächen mit plastischer Struktur zu versehen – qualitativ überzeugender als Bump Mapping und deutlich schneller als Displacement.

 

Bump / Parallax

Shader-Erweiterungen

Für noch mehr Vielfalt Ihrer Szenen, können Sie jetzt Farbe und Textur verschiedener Objekte oder Polygongruppen mit einer fast unbegrenzten Menge an Basistexturen variieren.

Cinema 4D R18 Variation Shader Erweiterungen

Reflectance-Multi-Edit

Die Reflektivitäts-Parameter mehrerer Materialien können Sie nun auf einmal bearbeiten. Damit sparen Sie wertvolle Produktionszeit. Dieser Workflow wird zusätzlich wieter optimiert, in dem weitere Helfer im Material-Manager übereinstimmende Reflektivitäts-Einstellungen markieren.

https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren