IFC-Dateien erstellen muss nicht schwierig sein

Für jedes BIM-Projekt müssen IFC-Dateien erstellt werden, sie sind das Herzstück einer BIM-Planung. Das Erzeugen einer sauberen IFC-Datei mit korrekten Daten, dem „I“ in BIM, ist anspruchsvoll.

Eine der Herausforderungen heutiger BIM-Projekte ist es, dass nicht alle Mitarbeiter die nötigen Kenntnisse für das Erstellen und Verarbeiten von IFC-Daten haben. Moderne BIM-Lösungen wie Vectorworks vereinfachen deshalb mit einer Reihe innovativer Werkzeuge das Definieren einer sauberen IFC-Datei und ermöglichen vor allen Dingen das Einbeziehen von Mitarbeitern mit wenig BIM-Erfahrung.

In vier kompakten Vorträgen stellen wir Ihnen diese Werkzeuge in einer weiteren Ausgabe unserer Reihe „BIM im Klartext“ vor.

Für alle, die sich schnell informieren möchten, gibt es zu jeder vollständigen Aufzeichnung ein Video mit einer Kurzfassung.

Die Vorträge

Effiziente Datenerfassung

Effiziente Datenerfassung

Marc Wittwer, Dozent und BIM-Consultant, ComputerWorks

In einer modernen BIM-Software wie Vectorworks lassen sich alle Informationen für die BIM-Planung im voll integrierten Datenbanksystem sammeln. Im ersten Vortrag wird aufgezeigt, wie man Erfassungsmasken definiert, die nur die gewünschten Werte enthalten. Damit können auch Mitarbeiter ohne detaillierte IFC-Kenntnisse die Informationen korrekt eingeben. Das beschleunigt die Datenerfassung enorm und hilft, Fehler zu vermeiden.

Zur Aufzeichnung:
(15 Min.)

Das Wichtigste in 3 Minuten:

Geschickte Datenverlinkung

Geschickte Datenverlinkung

Andy Hängärtner, BIM-Experte, ComputerWorks

Jedes Projekt stellt andere Anforderungen. Es benötigt vertiefte BIM-Kenntnisse, um die erfassten Informationen in der geforderten Qualität zur Verfügung zu stellen. Erfahren Sie, wie der BIM-Fachmann im Büro mit der Funktion IFC-Datenmanager nur einmal definiert, welche Daten automatisch in welche IFC-Felder geschrieben werden. Der IFC-Datenmanager ist sogar in der Lage, z.B. den eBKP-H automatisch zu berechnen und ins korrekte IFC-Datenbankfeld einzutragen.

Zur Aufzeichnung:
(29 Min.)

Das Wichtigste in 4 Minuten:

Datenverarbeitung automatisieren

Datenverarbeitung automatisieren

Dominique Corpataux, Dipl. Bauleiter und Graphical-Scripting-Experte, ComputerWorks

Das „I“ in BIM erfordert viel repetitive Arbeit: Daten verschieben, verändern, konsolidieren oder Nachfassen sind oft Fleissarbeit. Dieser Vortrag erklärt Marionette, das innovative, voll in Vectorworks integrierte grafische Scriptingsystem. Mit Marionette lassen sich ohne Programmierkenntnisse weitgehend automatisch Daten verarbeiten und zwar im ganz grossen Stil.

Zur Aufzeichnung:
(25 Min.)

Das Wichtigste in 3 Minuten:

Externes Datenmanagement

Externes Datenmanagement

Marc Pancera, Leiter BIM, Itten+Brechbühl AG

Oft werden gewisse Informationen und Daten in externen Datenbanken verwaltet. Sie erfahren hier, wie Sie für eine effiziente BIM-Planung solche Daten integrieren können. Vectorworks 2018 verfügt dafür über dynamische Schnittstellen, beispielsweise für das Gebäudeinformationssystem BuildingOne. Mit der bidirektionalen Schnittstelle werden Inhalte aus BuildingOne intelligent im Vectorworks-Modell genutzt.

Zur Aufzeichnung:
(36 Min.)

BIM im Klartext 2017 – BIM und Baukultur in der Schweiz

Angesichts von BIM sehen sich Geschäftsleitungen und Projektleiter in Schweizer Architekturbüros mit neuen Fragestellungen konfrontiert. Welche Rahmenbedingungen wird der SIA abstecken? Wie realistisch sind die Erwartungen an BIM, die z. B. von Bauherren gestellt werden? Wie führt man die neue Planungsmethode im eigenen Büro ein? Und geht das ohne Abstriche bei der Baukultur?

Antworten geben in unserem dritten Seminar „BIM im Klartext“ fünf Vorträge von Fachleuten aus der Praxis.

Einsatz von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet ComputerWorks Cookies. Weiterlesen … OK, einverstanden.