F Design Landscape Bronze für Giardina-Showgarten 2019

Der Gartenbetrieb F Design Landscape aus Bubendorf in der Schweiz gewinnt Bronze an der diesjährigen Zürcher Giardina mit seinem in Vectorworks Landschaft geplanten Showgarten. Die Erfolgsrezepte des Firmengründers Fabian Meier sind Mut zu neuen Ideen, sorgfältige Gesamtkonzepte und eine minutiöse Planung. Ein Film zeigt Eindrücke von den aufwändigen Vorbereitungen für den Giardina-Auftritt.

Die F Design Landscape AG in Bubendorf wurde von Fabian Meier 2010 gegründet. Der gelernte Gartentechniker geht seitdem mit kreativen und manchmal unkonventionellen Ideen seinen eigenen Weg und bietet vorab einer privaten Kundschaft in der ganzen Schweiz Gesamtlösungen an. F Design Landscape plant und baut Gärten individuell und hilft später auch bei Pflege und Weiterentwicklung des Gartens.

Fabian Meier legt großen Wert darauf, dass seinen Gärten ein Gesamtkonzept zugrunde liegt. "Wenn man nicht nach einem klaren Konzept vorgeht, das von Anfang an alle Bedürfnisse und Ansprüche berücksichtigt, läuft man Gefahr, dass wichtige Komponenten vergessen gehen, etwa die Beleuchtung. Das Resultat sind dann planlos durchgeführte Änderungen oder Rückbauten und ein Garten, der den Besitzer nicht glücklich macht."

Wie entsteht eigentlich ein Schaugarten der Giardina? Der zweiminütige Film zeigt einen spannenden Blick hinter die Kulissen von „The Green Library“.

 

Entwerfen und Planen in 3D

Für die professionelle Planung solcher Konzepte setzt Meier seit 2014 auf die Software Vectorworks Landschaft. Das Garten-CAD stellt alle Funktionen und Werkzeuge zur Verfügung, die für eine moderne und effiziente Gartenplanung benötigt werden. Meier entwirft in der Regel seine Gärten von Anfang an in 3D. Das habe verschiedene Vorteile: „Mit einem 3D-Modell sieht mein Kunde klar und deutlich, was besprochen wurde und wie meine Ideen und Lösungsvorschläge aussehen.“

Ist der Kunde einverstanden, geht Meier den eingeschlagenen Weg weiter. Gefällt der Entwurf nicht, heckt Meier ohne viel Zeitverlust ein neues Konzept aus. „Ich kann in Vectorworks sehr effizient arbeiten, auch weil in den letzten Programmversionen der 3D-Bereich stark ausgebaut wurde und einfacher geworden ist. Die Bibliotheken liefern mir viele Bauteile, Bäume, Möbel, Geräte usw. fixfertig.“ Sie werden mit wenigen Klicks eingesetzt.

Indem Meier seine Gärten lange vor dem ersten Spatenstich detailliert plant und mit den Bedürfnissen und Ansprüchen des Kunden abstimmt, erreicht er eine außerordentlich hohe Kundenzufriedenheit.

Weil das 3D-Modell bereits mit den korrekten Abmessungen und Werten erfasst wurde, ist es anschließend ein Leichtes, 2D-Pläne wie Grundrisse, Fassadenpläne, Schnitte, Details, Ausführungspläne usw. daraus abzuleiten. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten ist Vectorworks kein kompliziertes Werkzeug, sondern einfach zu erlernen.

„Wenn man die Grundlagen des Programms einmal beherrscht, kann man sich mit den zahllosen Tutorials, Tipps und Informationen, die online zugänglich sind, alles weitere ziemlich schnell selbst beibringen,“ sagt Meier. Natürlich bietet ComputerWorks auch zeitsparende, spezialisierte Kurse an, in denen man als Gartenbauer in kurzer Zeit alles lernt, was man für die effiziente Gartenplanung benötigt.

F Design Landscape gewinnt Bronze für seinen Showgarten an der Giardina 2019 in Zürich

Schon zum zweiten Mal an der Giardina erfolgreich

Für die Giardina 2019 hat F Design in der Kategorie Showgarten 70-200 m² einen ganz besonderen Lieblingsplatz beigesteuert. Nachdem die Bubendorfer schon 2018 für ihren ersten Auftritt an der Giardina einen Award erhalten haben, doppeln sie 2019 mit ihrer „Green Library“ nach, die mit dem Bronze-Award prämiert wurde.

Der Showgarten überzeugte mit seinen klaren Linien und dem ansprechenden Design. Unter Einsatz hochwertiger Technik werden mit Pflanzen und Wasser zwei ganz unterschiedliche Lieblingsplätze verbunden. Das Highlight des Showgartens ist eine schwimmende Bibliothek, die den Außen- und Innenraum zusammenführt.

Eine exakte Planung ist für jeden Garten nötig, aber beim Giardina-Showgarten war die fehlerfreie Vorbereitung mit Vectorworks Landschaft von ganz entscheidender Bedeutung, denn wegen der extrem kurzen Aufbauzeit an der Zürcher Ausstellung musste einfach alles stimmen. Sogar die gesamte Verrohrung unter dem Wasserbecken wurde von Meier in Vectorworks millimetergenau gezeichnet.

An der Giardina selbst leitete Meier den Aufbau von der Mitte des Showgartens aus mit dem 3D-Modell auf seinem Laptop – wie ein Dirigent sein Orchester führt. Im Film kann man sehen, wie die Vorbereitungen für den Aufbau getroffen wurden und wie die besonderen Herausforderungen für einen großen Giardina-Showgarten gemeistert wurden.

Einsatz von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet ComputerWorks Cookies. Weiterlesen … OK, einverstanden.