ComputerWorks als Sponsor Architekturwoche A7 in München

Vom 25. Juni bis 1. Juli fand in München die siebte Architekturwoche (A7) des BDA Bayern statt. Die A7 setzte den Fokus dabei auf den öffentlichen Stadtraum als vielfältigen Ort des Zusammentreffens und Zusammenlebens. ComputerWorks und der lokale Vectorworks-Partner grid cad & computer gmbh haben die Veranstaltung als Sponsoren unterstützt.

Eröffnung der 7. Architekturwoche am Isartor

Für die siebte Architekturwoche hatte der BDA dazu eingeladen, den öffentlichen Stadtraum wie eine Bühne zu bespielen, um einen unmittelbaren, gesellschaftlichen Dialog über die städtisch geformte Umwelt zu initiieren und den Austausch weit über Fachkreise hinaus zu fördern. Sogenannte „Satelliten“, die in der ganzen Stadt verteilt waren, machten diesen Austausch mit kleinen Veranstaltungen, Interventionen und Aktionen für die Öffentlichkeit erlebbar.

Der Satellit „Schani Schani, but different“ untersucht das baulich strukturelle Nachverdichtungs-Potenzial, das durch Beruhigung des Autoverkehrs und den damit verbundenen Wegfall von seitlichen Parkplätzen freigesetzt werden kann.

Satelliten als Ort der Begegnung

Alle raum- und kulturschaffenden Disziplinen waren dazu eingeladen, einen Satelliten zu gründen und damit einen „öffentlichen Ort“ zu schaffen. Mit mobilen Bauzäunen, die farbig bespannt waren, wurden die Räume markiert. Die Vielfalt und Individualität der Aktionen wurden dank der Einheitlichkeit und prägnanten Farbigkeit so zu einem großen Ganzen.

Als zentraler Treffpunkt und Ort des Austauschs diente das Isartor. Hier fanden die ganze Woche über außerdem Fachvorträge und Diskussionsforen statt.