Studentischer Wettbewerb competitionline campus: Anwender:innen ausgezeichnet

Die Gewinner:innen von competitionline campus stehen fest! Gesucht wurden innovative Projekte von Studierenden, Mitarbeitenden oder Lehrenden an Architektur-, Landschaftsarchitektur- und Ingenieurfakultäten. Als Sponsor gratulieren wir allen Preisträger:innen ganz herzlich und freuen uns, dass viele Vectorworks-Anwender:innen darunter sind.

1. Preis bei den Studierendenarbeiten: „Galeria Pausenhof“ von Sebastian Reitemayer und Annika Hopster

Der Wettbewerb berücksichtigte Projekte aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Stadt- und Landschaftsplanung und Ingenieurwesen. Insgesamt wurden Preise im Wert von 3.500 € vergeben.

Die Gewinner:innen

Kategorie Studierendenarbeiten:

  • Preis: „Galeria Pausenhof“ von Sebastian Reitemeyer und Annika Hopster
  • Anerkennung: „Mineral-Kulturen“ von Jonas Möller
  • Anerkennung: „Namib Desert Cloud“ von Josephin Brewitt, Gabriyel Dari und Lorenz Sedlmayr
Der Entwurf Mineral-Kulturen von Jonas Möller wurde u. a. mit Vectorworks erstellt.

Landschaftsarchitektur-Student Jonas Möller hat für seinen mit Vectorworks erstellten Entwurf eine Anerkennung in der Kategorie Studierendenarbeiten erhalten. Die Arbeit untersucht die nuklearen Landschaften einer ehemaligen Uranmine und entwirft Zukunftsperspektiven, die Menschen und mehr-als-Menschen sowie Stadt, Mine und Wald in ein neues Verhältnis setzen. Die Arbeit setzt sich dabei kritisch mit dem Konzept der Extraktion auseinander und entwickelt dieses mithilfe von ethnografischen, kartografischen und entwurflichen Methoden weiter.

Kategorie Absolvent:innenarbeiten:

  • Preis: „PLANT HOUSE“ von Carsten Becker
  • Anerkennung: „EATucation“ von Mona Ebelt
Das Gewinnerprojekt „PLANT HOUSE“ von Carsten Becker

Das Projekt „PLANT HOUSE“ von Carsten Becker wurde mit dem 1. Preis bei den Absolvent:innenarbeiten ausgezeichnet. Der Grundgedanke seines Entwurfs ist, dass ein Kraftwerk viel mehr sein kann als ein unsichtbarer Energielieferant für seine Umgebung. Es kann dabei ökologische und soziale Kreisläufe der zunehmenden urbanen Verdichtung auf beispielhafte Weise erschließen. Das Gewinnerprojekt hat Carsten Becker mit Vectorworks geplant:

„Im Master Studium habe ich Vectorworks sehr zu schätzen gelernt und auch beim Projekt PLANT HOUSE zum Erstellen aller Planzeichnungen eingesetzt. Die intuitive Bedienung und grafische Oberfläche waren in dem Fall der Schlüssel zur detaillierten zeichnerischen Auseinandersetzung mit dem Entwurfsthema.“

Vectorworks-Anwenderin Mona Ebelt hat in ihrem Entwurf „EATucation“ den Berliner Großmarkt umstrukturiert.

Auch die Anerkennung in der Kategorie Absolvent:innenarbeiten kommt von einer Vectorworks-Anwenderin. Mona Ebelt hat sich in ihrem Entwurf mit der Umstrukturierung des Berliner Großmarktes (BGM) auseinandergesetzt. Diese ist für Berlin eine einmalige Chance, die Herkunft, Produktion und Verteilung von Lebensmitteln nachhaltig zu verändern.

Kategorie Fakultätsprojekte:

  • Preis: „FEEL THE HOUSE“ von der Bergischen Universität Wuppertal
  • Engere Wahl: „Das Synagogen-Projekt“ von der Bauhaus-Universität Weimar, der HCU – HafenCity Universität Hamburg, der Technischen Universität Darmstadt und der Technischen Universität Dresden
  • Enger Wahl: „Verwandtschaftsräume, Mögliche Zukünfte des Rhinluchs“ von der Technischen Universität Berlin

Als Sponsor von competitionline campus gratulieren wir allen Gewinner:innen ganz herzlich!