Baden-Württembergischer Landschaftsarchitektur-Preis 2022 Fachjury nominiert 24 Projekte

Im erstmalig vom bdla Landesverband Baden-Württemberg e.V. ausgelobten Baden-Württembergischen Landschaftsarchitektur-Preis wurden nun die Nominierungen bekannt gegeben. Die Preisrichter:innen wählten aus den 75 Einreichungen 24 Projekte für die nächste Wettbewerbsrunde aus.

Der Wettbewerb würdigt kreativ gestaltete Frei- und Landschaftsräume in Baden-Württemberg, denen ein innovativer und nachhaltiger Planungsansatz zugrunde liegt - ein Ansatz hinter dem wir vollumfänglich stehen. Daher freuen wir uns besonders, als Förderer des Wettbewerbs mit an Bord zu sein.

Bis zum Einreichungsschluss am 16. Juli 2021 wurden 75 Projekte von 35 Landschaftsarchitektur-Büros eingereicht. Zum Wettbewerb zugelassen waren 73 Projekte, die im Zeitraum zwischen dem 01.01.2015 und der Auslobung am 31.05.2021 in Baden-Württemberg realisiert wurden.

Die Nominierungen

  • Landschaftspark Cappelaue in Öhringen von RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten
  • Hanns-Glückstein-Park in Mannheim von GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB
  • Uferpromenade Neckarlauer in Heidelberg von GDLA I gornik denkel landschaftsarchitektur
  • Barockgarten - Ort des Lernens in Heidelberg von Glück Landschaftsarchitektur GmbH
  • Historischer Hofgarten in Öhringen von RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten
  • Neue Landschaften im Neckarbogen in Heilbronn von SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH
  • Science Center Experimenta inHeilbronn von Hager Partner AG
  • Eingangsbereich BUGA Heilbronn - Stadtdschungel Kranenstraße – Lines in Heilbronn von frei raum concept Sinz - Beerstecher + Böpple Landschaftsarchitekten PartGmbB
  • Gartenschau Eppingen in Eppingen von Planorama Landschaftsarchitektur
  • Neugestaltung des Neckarufers, der Zabermündung und der Kiesgärten (Lamparter Park) in Lauffen a.N. von Luz Landschaftsarchitektur
  • Umfeld Bushaltestelle in Schwieberdingen von SETUP Landschaftsarchitektur PartG mbB
  • Internationale Musikakademie Schloss Kapfenburg in Lauchheim von Möhrle+Partner Freie Landschaftsarchitekten BDLA/IFLA
  • Talauenpark in Waiblingen von RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten
  • Mühlwiesen in Weinstadt von Luz Landschaftsarchitektur
  • Mailänder Platz in Stuttgart von Ramboll Studio Dreiseitl
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Bosch in Renningen von SETUP Landschaftsarchitektur PartG mbB
  • Städtische Bibliothek in Heidenheim von Hager Partner AG
  • Freianlagen Technikum WALA in Bad Boll von Glück Landschaftsarchitektur GmbH
  • Campus Morgenstelle Universität Tübingen ZMBP und HZ (Campusplatz), IFIB und GUZ in Tübingen von realgrün Landschaftsarchitekten Gesellschaft von Landschaftsarchitekten und Stadtplanern mbH
  • Seepark in Lahr von club L94 Landschaftsarchitekten GmbH
  • Mensapark Weingarten, Sanierung und Neugestaltung von Freiraumwerkstadt - Deißler Göpel Landschaftsarchitekten
  • Neue Ufer in Überlingen von relais Landschaftsarchitekten Heck Mommsen PartGmbB
  • Menzinger Gärten - Urban gardening seit 1642 in Überlingen von 365° freiraum + umwelt
  • Rebgut Haltnau Meersburg, Sanierung und Neugestaltung von Freiraumwerkstadt - Deißler Göpel Landschaftsarchitekten

Als Förderer des Wettbewerbs freuen wir uns, dass ein Großteil der nominierten Projekte mit Vectorworks Landschaft geplant wurde.

Die zweite Wertungsrunde

Die 24 nominierten Projekte werden nun von einer unabhängigen Fach-Journalistin vor Ort begutachtet und fotografisch dokumentiert. Am 2. Dezember 2021 trifft sich dann das Preisgericht zur zweiten Wertungsrunde in Stuttgart und entscheidet über die Vergabe des ersten Preises und der Auszeichnungen in acht Kategorien. Sonderpreise können zudem für „Junge Landschaftsarchitektur“ und „Bauen im Detail“ vergeben werden.

Publikums-Preis: Jetzt abstimmen!

Bis zum 2. Dezember 2021 können Architekturinteressierte, bdla Mitglieder, Architekt:innen, Stadtplaner:innen, Ingenieur:innen und weitere Akteur:innen der Branche zur Ermittlung des Publikums-Preises für das persönlich favorisierte Projekt abstimmen.

Hier geht's zum Online-Voting:

Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2022 statt.