Neuer Apple-M1-Chip noch schneller Mehr Power mit dem Apple-M1-Ultra-Chip

Vectorworks-Anwender:innen profitieren mit der nativen Ausführung von Vectorworks 2022 auf den neuen Apple Silicon Prozessoren (M1) von einer markanten Leistungssteigerung ihrer BIM- und CAD-Software.

Rubina Siddiqui von Vectorworks, Inc. erklärt die Vorteile für Vectorworks-Anwender:innen

Apple baut mit der Silicon-Serie (M1) eigene Prozessoren und jetzt wurde die nächste Generation vorgestellt. Der M1 Ultra wird die bisherigen M1-CPUs deutlich übertreffen und im neuen Mac Studio eingebaut sein, der vor allem für professionellen Einsatz gedacht ist. Für Anwender:innen ist interessant, dass die BIM- und CAD-Software Vectorworks nativ auf den M1-Chips läuft und damit alltägliche Konstruktionsaufgaben wie Rendern, Zeichnungsaufbau und Schnittaktualisierung sehr schnell sind.

Steve Johnson, VP Product Development Vectorworks, Inc. sagt zu dieser Entwicklung: „Vectorworks wird ständig überarbeitet, um die Fortschritte in der Hardware-Technologie zu nutzen. Die Leistungsvorgaben von Apple passen gut zu unseren jüngsten Entwicklungsplänen und unseren zukünftigen Prioritäten.“