Zwischen Teltow und Zehlendorf Schinkelpreis 2016 - Die Gewinner stehen fest

Die Gewinner des 160. AIV Schinkel-Wettbewerbs stehen fest. Der diesjährige Schinkelpreis im Bereich Landschaftsarchitektur geht an zwei Studentinnen der TU Berlin. Wir gratulieren den Vectorworks-Anwendern und allen weiteren Preisträgern herzlich zu ihren Auszeichnungen.

Schinkelpreis 2016 Landschaftsarchitektur, "Teltow Connection", Lageplan

Städtebauliche Lösungen für das Phänomen der Zwischenstadt gesucht

Wie gehen wir mit zwischenstädtischen Strukturen um? Diese städtebauliche Aufgabe stellte der Architekten- und Ingenieurverband zu Berlin (AIV) im diesjährigen Schinkel-Wettbewerb exemplarisch für das Gebiet zwischen dem Berliner Randbezirk Zehlendorf und dem brandenburgischen Teltow.

Die nördlichen und südlichen Bereiche entlang des Teltowkanals sind ein wildes Patchwork aus Kleingartenkolonien, Siedlungsgebieten, Landschaftsräumen und Gewerbe- und Industriefragmenten. Dem durch unterschiedliche Strukturen geprägten Gebiet fehlen einladende Stadteingänge und eine Vernetzung zwischen den Wohngebieten. Dadurch, dass sich die Stadtplanung in den letzten Jahrzehnten stark auf eine Infrastruktur für den Autoverkehr fokussiert hat, ist das Gebiet nur unzureichend für Fußgänger und Radfahrer erschlossen.

Schinkelpreis 2016 Landschaftsarchitektur, "Teltow Connection", Detailplan

Entwicklungschance für Berlin und Brandenburg

Eine gemeinsame Entwicklungslinie für die Zwischenstadt am Teltowkanal haben die beiden Länder Berlin und Brandenburg noch nicht gefunden. Die jungen Planer entwickelten im Rahmen des Schinkel-Wettbewerbs eine länderübergreifende Lösung für die zukünftige Stadtplanung. Ziel war es ein städtebauliches Konzept zu entwickeln, welches umweltfreundliche Verkehrslösungen, eine Vernetzung der noch isolierten Siedlungsinseln und neue Quartiere mit Mischnutzung beinhaltet.

Schinkelpreis 2016 Landschaftsarchitektur, "Teltow Connection", Perspektive

Zwei Vectorworks-Anwenderinnen erhalten den Schinkelpreis Landschaftsarchitektur

Tatjana Busch und Elisabeth Stieger von der TU Berlin wurden für ihre Arbeit „Teltow Connection“ mit dem Schinkelpreis Landschaftsarchitektur und dem Italienreise-Stipendium ausgezeichnet. Die beiden Vectorworks-Anwenderinnen setzten ihren Schwerpunkt auf den Wiederaufbau der Wupperbrücke zwischen Zehlendorf und Teltow als zentrale und impulsgebende Verbindung der beiden Nachbarn. Ihr Freiraumkonzept verknüpft neue und alte Quartiere miteinander und entwickelt neue Routen für den Fußgänger- und Fahrradverkehr.

Die Jury hebt besonders die „Einfachheit und Klarheit der eingesetzten Mittel hervor und die positive Entwicklung des Wettbewerbsgebiets durch eine Vernetzung der unterschiedlich strukturierten Gebiete miteinander".

Über 100 Arbeiten wurden zum diesjährigen Schinkel-Wettbewerb eingereicht. Die Jury prämierte insgesamt 11 Arbeiten und vergab Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro.

Schinkelpreis 2016

  • Landschaftsarchitektur: Tatjana Busch und Elisabeth Stieger, TU Berlin 

Sonderpreise:

  • Sonderpreis Städtebau: Felix Mayer, Svea Petersen, HTWG Konstanz 
  • Sonderpreis Städtebau: Anton Wohldorf, Johannes Hanisch, Uni Kassel 
  • Sonderpreis Architektur: Max Rudolph, Nikita Suerhoff, TU Berlin
  • Sonderpreis Architektur und Ingenieurbau: Jakob Grave, Hendrik Brinkmann, Ashkan Cheheltan, Konrad Schumacher, UdK Berlin „Krummer Steg bei Teltow“
  • Sonderpreis Landschaftsarchitektur: Johannes Hesse, Michel Frey, Hochschule für Technik, Rapperswil 
  • Sonderpreis Freie Kunst: Amelie Fehrenbach, HTWG Konstanz 
  • Sonderpreis Architektur und Landschaftsarchitektur: Joana Carvalho, Nina Dvorak, Lukas Specks, Onur Oezdemir, TU Berlin
  • Sonderpreis Architektur und Denkmalpflege: Jacob Mau, Helena Steinbrenner, Lianne Vreugdenhill, Beuth Hochschule Berlin und Hogeschool van Amsterdam

Anerkennungen:

  • Anerkennungspreis Städtebau: Angela Kirch, Denny Weymann, Uni Kassel 
  • Anerkennungspreis Landschaftsarchitektur: Esther Augustin, Lars Schöberl, Charlotte Tobey, TU Berlin 

Alle Preisträger finden Sie kommentiert und zusammengefasst in der AIV-Dokumentation.

https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren