„Anders Bauen auf dem Land“ Studentischer Wettbewerb: wa award 2018 entschieden

„Anders Bauen auf dem Land“ lautete das Thema der diesjährigen wa awards. Im Rahmen der light+building wurden nun die Gewinner des studentischen Nachwuchspreises bekannt gegeben. Wir gratulieren den Gewinnern herzlich zu ihrer Auszeichnung.

Die Gewinner des wa awards 2018
Die Gewinner des wa awards 2018

Lösungen für Transformationen im ländlichen Raum

Die Architekturzeitschrift wettbewerbe aktuell stellte den Studierenden die Aufgabe neue Ideen für das Zusammenleben auf dem Land zu entwickeln. Dabei sollten demografische, strukturelle und ökologische Herausforderungen in den Entwurf miteinbezogen werden.

Insgesamt wurden beim diesjährigen wa award, der von Vectorworks unterstützt wird, 47 Arbeiten aus 31 Lehrstühlen eingereicht.

Die Preisträger

wa award 2018

  • Ralf Erdei und Johannes Wohlfarth, Universität Stuttgart
  • Anna Laura Hölz, MSA Münster School of Architecture
  • Emanuel Etzersdorfer und Miles Mruck, Technische Universität München
  • Nick Chadde, Bauhaus-Universität Weimar
  • Joana Koslowski, Akademie der Bildenden Künste München

Finalisten

  • Beverly Engelbrecht, Bauhaus-Universität Weimar
  • Miriam Völcker, Universität der Künste Berlin
  • Valentin Ebel, HTWG Hochschule Konstanz
  • Anika Giebing, FH Dortmund
Der Entwurf von Emanuel Etzersdorfer und Miles Mruck, Gewinner des wa awards 2018

Durchdringungstiefe und hohe gestalterische Qualität

Der Entwurf der wa award-Gewinner Emanuel Etzersdorfer und Miles Mruck von der Technischen Universität München widmet sich der Nachverdichtung im ländlichen Raum. Unterschiedliche Mehrfamilienhäuser, Doppelhaushalten und Geschosswohnungen mit privaten Außenbereichen und vielfältigen Hofsituationen bilden die Grundlage für die Ortserweiterung. Die Jury lobte vor allem die Bearbeitungsbreite und Durchdringungstiefe der Arbeit der Vectorworks-Anwender.

Joana Koslowski, Gewinnerin eines wa awards 2018 und ebenfalls Vectorworks-Anwenderin, entwarf eine Therme in den Steinbrüchen Carraras. Als dominierendes Material wählte sie Marmor und siedelte die Beckenbereiche auf unterschiedlichen Höhenniveaus an. Hier hebt die Jury die hohe gestalterische Qualität der Arbeit hervor.

Der Entwurf von Joana Koslowski, Gewinnerin des wa awards 2018

Informationen zu allen prämierten Entwurfsarbeiten finden Sie hier.

https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren