Lassen Sie sich inspirieren MODUS news

Ob Toyo Ito, Daniel Liebeskind, Matteo Thun, Wiel Arets Architects, Auer+Weber, EM2N … – sie alle realisieren außergewöhnliche Architektur mit Hilfe von Vectorworks. Lassen Sie sich von den Entwürfen international erfolgreicher Architekten inspirieren und lernen Sie im Magazin MODUS NEWS die Architekten und ihre Teams kennen.

MODUS news

Jede Architektin und jeder Architekt hat einen eigenen “Modus Operandi”. Das Architekturmagazin MODUS NEWS stellt in jeder Ausgabe 11 Projekte von namhaften Architeken aus der ganzen Welt vor und liefert Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Ansätze und Herangehensweisen. Gemeinsam ist allen, dass sie mit Vectorworks entworfen, geplant und realisiert wurden.

Lassen Sie sich inspirieren und sehen Sie sich hier die ersten drei Ausgaben MODUS news 01, 02 und 03 online an. Und bestellen Sie die druckfrische aktuelle Ausgabe MODUS news 04 per Post.

MODUS news

MODUS news 03

Besonders stolz sind wir, dass wir Ihnen in MODUS news 03 die Arbeiten von Toyo Ito, dem Pritzker-Preisträger 2013, zeigen können. Die weiteren Projekte stammen aus zehn innovativen Architekturbüros rund um den Globus, darunter das deutsche Projekt “Wälderhaus” von Andreas Heller Architects & Designers, Hamburg und das Projekt “Ferienhaus Vitznau” von Lischer Partner Architekten Planer aus der Schweiz, das mit dem DETAIL Preis 2012 ausgezeichnet wurde.

MODUS news 02

In MODUS news 02 finden Sie u.a. Arbeiten von Matteo Thun (Italien), Wiel Arets Architects (Niederlande), Rudy Ricciotti (Frankreich), Junya.Ishigami + Associates (Japan). Auch das deutsche Büro Auer Weber aus München/Stuttgart ist vertreten mit dem Aquazentrum Grandes Combes Courchevel sowie Bearth & Deplazes Architekten aus der Schweiz mit einem Beitrag zur vielfach ausgezeichneten Neuen Monte Rosa-Hütte.

MODUS news 01

MODUS news 01 portraitiert u.a. Projekte von goedefroo + goedefroo architecten (Belgien), Candusso Arquitetos (Brasilien), Jeppe Utzon (Dänemark), Atsushi Kitagawara (Japan), Platane Berès (Frankreich), Flansburgh Architects (USA). Die Schweiz ist gleich mit drei Projekten vertreten: zwei stammen vom Studio Daniel Libeskind (Westside und Grand Canal) und eines vom Zürcher Büro EM2N mit dem Toni-Areal. Aus Deutschland wird die Firma Vitra GmbH vorgestellt, die Vectorworks in der Innenarchitektur einsetzt.

http://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren