Vectorworks Stipendium 2017 3 Tipps zum Wettbewerbserfolg

Du möchtest Dein Projekt in 10.000 US$ verwandeln? Dann aufgepasst! Diego Bermudez und Benno Schmitz, die Gewinner des Vectorworks Stipendiums 2014 und 2015, geben hilfreiche Tipps und verraten Dir, wie Du diesen Traum verwirklichen kannst.

Vectorworks Stipendium 2017

1. Konzentriere Dich auf die Wirkung

Beim Entwerfen eines Projektes ist es wichtig zu verstehen, weshalb Du es erstellst. Während Deines Designprozesses solltest Du Dich also fragen: Was möchte mein Entwurf aussagen und wen soll er erreichen?

Für Benno Schmitz war es nicht nur wichtig herauszufinden, wie Kultur und Natur in einer Struktur verbunden werden können. Er berücksichtigte auch, wie das Gebäude und sein Standort mit der umliegenden Gemeinde in Wechselwirkung treten würde. Dieser Ansatz hat sich ausgezahlt: die Zielsetzung seines Projekts hinterließ einen großen Eindruck bei den Juroren.

Auch Diego Bermudez verfolgte einen ähnlichen Ansatz: „Da Du zu jeder Frage nur ein paar hundert Worte schreiben darfst, musst Du die Jury in einigen kurzen Sätzen begeistern“, so lautet sein Tipp für die Bewerbungsfragen.

2. Sei offen für neue Perspektiven

Gute Pläne sind meist nicht nur das Ergebnis der Ideen einer einzigen Person, sondern vielmehr der Schnittpunkt vieler verschiedener Perspektiven. Ob bei einer Diskussion mit Deinem Professor, einem Experten oder Deinen Kommilitonen, Du solltest immer Feedback von Außen einholen. Diego Bermudez bezeichnet seine halbwöchentlichen Treffen sogar als „Schlüssel zu seinem Erfolg“.


Jeder von uns kennt sie: Blockaden, die uns am Vorwärtskommen hindern und unsere Fortschritte zum Erliegen bringen.

„Die Maßstäblichkeit hat mir anfangs Probleme bereitet“, sagt Benno Schmitz. „Das Museum ist ein sehr großes und komplexes Gebäude mit vielen Räumen für größere Menschenmengen. Zum Glück hatte ich zwei Professoren, die mich während meines Entwurfsprozesses sehr unterstützt und ermutigt haben.“

Museum für zeitgenössische Kunst in Bonn

3. Plane voraus

Mit den Worten von Benno Schmitz: „Hör auf zu träumen und fang an, Deine Ideen aufs Papier zu bringen!“ Aber Du musst einen Plan haben.

„Ich benötigte ein ganzes Semester, um mein Projekt zu schaffen“, erzählt Diego Bermudez. „Es dauerte lange, ein Verständnis für den Standort und seine Umwelt zu entwickeln. Hätte ich diesen Rechercheaufwand nicht betrieben, wäre ich niemals in der Lage gewesen, diese ausführliche Darstellung zu schaffen, die die Jury schließlich beeindruckte.“

Allerdings ist hierbei der Anfang nicht immer der schwierigste Teil. Oft ist die größere Herausforderung, den Schwung nicht zu verlieren. Es wird Momente geben, in denen Du am liebsten aufgeben würdest oder Dich einfach antriebslos fühlst. Das ist in Ordnung - solange Du es eingeplant hast!

Diego Bermudez empfiehlt, vorab einen Plan zu erstellen: „Das frühzeitige Aufstellen eines Projektplans hilft dabei, Frustrationen zu vermeiden.“

Parque de la vida

Mit dem Erstellen Deines Entwurfs hast Du den ersten Schritt geschafft. Jetzt musst Du ihn nur noch verwenden!

Also nutze die hilfreichen Tipps unserer Gewinner und bewirb Dich noch heute für das Vectorworks Stipendium 2017.

Du benötigst Inspiration für Deinen Entwurf? Hier geht’s zu den Siegerprojekten der letzten Jahre.

Du möchtest mehr über Bennos Erfolgsgeschichte erfahren?

https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren