Spotlight: Zusatzmodul zur Rigging-Analyse Die Commonwealth Games in Australien – mit Braceworks

Die Commonwealth Games 2018 wurden im April in der australischen Stadt Gold Coast mit mehr als 4.400 Athleten aus 71 Ländern und Gebieten des Commonwealth abgehalten. Es war das größte integrative Sportprogramm in der Geschichte der Commonwealth Games und gleichzeitig das größte Sportereignis, das in diesem Jahrzehnt in Australien stattfinden wird. Vertreten waren 18 Sportarten und sieben Parasportarten.

Ein nahtloses Veranstaltungsereignis

Im Mittelpunkt des Geschehens stand das Gold Coast Convention & Exhibition Centre (GCCEC), da hier die Wettbewerbe für Net- und Basketball stattfanden. Außerdem war das Hauptmedienzentrum, einschließlich des Pressezentrums und des internationalen Sendezentrums, dort untergebracht. Das GCCEC ist der wichtigste Kongress- und Ausstellungsort der Stadt und das größte regionale Kongresszentrum in Australien.

Der Veranstaltungsort umfasst eine Arena mit 5.000 Sitzplätzen und 6.000 m2 Ausstellungsfläche und bietet einen kompletten technischen Produktionsservice unter einem Dach. Das Zentrum hat viel in sein Technik-Team investiert, um seinen Kunden und ihren Gästen ein nahtloses Veranstaltungserlebnis zu bieten.

Das Gold Coast Convention & Exhibition Centre

Ein unverzichtbares Werkzeug zur richtigen Zeit

Chris Davey, Leiter der audiovisuellen Produktion, wurde unter anderem beauftragt, ein Rigging-System zu entwerfen und dafür zu sorgen, dass die über 800 Meter Traversen und 113 Kettenzüge sicher und präzise montiert werden können. Als letztes Jahr das Vectorworks Zusatzmodul Braceworks für die Rigging-Analyse veröffentlicht wurde, sah das Team des GCCEC sofort, wie nützlich es sein würde.

„Das Timing hätte nicht besser sein können, wenn eine so große Menge an Traversen zum Einsatz kommt. Am Ende hat uns Braceworks zweifellos viele Stunden mühsamer Arbeit erspart“, sagte Chris Davey.

„Braceworks fügt sich nahtlos in unseren bestehenden Vectorworks Spotlight-Workflow ein. Das neue Modul wurde verwendet, um die Belastung der Dachkonstruktion genau zu bestimmen“, fuhr er fort. „Mit dem Volumen der Aufhängepunkte, den variablen Befestigungsgewichten und -positionen und den Anforderungen an das Gesamtgewicht nahe der Konstruktionsgrenzen war Braceworks unverzichtbar für die Fähigkeit, Entwürfe zu vergleichen und das effektivste Rigging-Plot vor dem Event zu bestimmen. Bei der Installation wurden Wägezellen verwendet, die die Genauigkeit der Berechnungen von Braceworks bestätigten.“

Lastberechnungen in der Arena

Ein durchschlagender Erfolg

„Das GCCEC bietet für jede Veranstaltung eine maßgeschneiderte Produktionslösung“, sagt GCCEC Geschäftsführer - Technik Ben Morris. „Wir sind stolz auf unsere Sicherheitskultur und legen Wert auf sichere Verfahren vom Entwurf bis zur Auslieferung. Braceworks bietet eine Plattform, um Lasten genau zu bestimmen und Entwürfe in der Vorproduktion zu vergleichen, wodurch die Qualität unserer Rigging-Systeme deutlich verbessert wird und alle Probleme bereits vor dem Einsatz aufgezeigt werden. Die Anwendung von Braceworks bei diesem Projekt war ein durchschlagender Erfolg - es rationalisierte den Engineering-Prozess und spart Zeit und Geld.“

Der lokale Distributor in Australien, OzCAD, unterstützte das GCCEC und half, eine so erfolgreiche Veranstaltung zu realisieren.

https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren