Außergewöhnliche Flexibilität und Interoperabilität Englischsprachige Version von Vectorworks 2022 auf dem Markt

Heute veröffentlicht Vectorworks, Inc. die englische Version von Vectorworks 2022. Diese Version bietet neue, fortschrittliche Technologien und viele Verbesserungen für eleganteres Entwerfen und schnellere Arbeitsabläufe.

Neue Version Vectorworks 2022

Der international tätige Anbieter von BIM- und CAD-Software Vectorworks, Inc. legt bei Vectorworks 2022 den Schwerpunkt auf maximale Qualität, mehr Leistung und optimierte Benutzerfreundlichkeit. Diese neueste Version umfasst Vectorworks Architect, Landmark, Spotlight, Fundamentals, Braceworks, ConnectCAD und Vision.

Vectorworks, Inc. gibt ebenfalls die Umbenennung von Vectorworks Designer in Vectorworks Design Suite bekannt. Mit dem neuen Namen wird die gesamte Bandbreite der CAD- und BIM-Funktionen für Planer:innen, die in unterschiedlichsten Branchen tätig sind, deutlich gemacht. Die Vectorworks Design Suite bietet alle aktuellen Funktionen von Vectorworks Fundamentals, Architect, Landmark und Spotlight und damit den gesamten Programmumfang unter einer Oberfläche.

Einen Überblick über alle wichtigen Neuerungen der neuen Version finden Sie hier: Vectorworks 2022

Schneller und intuitiver

„Vectorworks 2022 bietet die außergewöhnliche Flexibilität und Interoperabilität, die man von unseren speziell auf die Planung ausgerichteten Produkten erwartet“, so Dr. Biplab Sarkar, CEO von Vectorworks. „Wenn man sich die Fortschritte in der Produktlinie ansieht, erkennt man, dass wir Planer:innen, die im Bereich Architektur, Landschaftsplanug-, Innenarchitektur und Entertainment tätig sind, die Freiheit bieten, Ihren Arbeitsablauf selbst zu bestimmen.“

Die Vectorworks 2022-Produktlinie umfasst viele Verbesserungen, die sich auf Next-Gen-Technologie, 3D- und BIM-Workflows, Interoperabilität, Landschaft sowie GIS- und Eventplanung-Workflows konzentrieren.

Technologie der nächsten Generation

In Vectorworks 2022 werden vor allem die Kerntechnologien und Schnittstellen weiterentwickelt, um die Vectorworks Produkte schneller und intuitiver zu machen und gleichzeitig die Stabilität und Genauigkeit zu gewährleisten, die für maximale Effizienz erforderlich sind.

Zu den Verbesserungen in diesem Bereich gehören die native Ausführung von Vectorworks 2022 auf den aktuellen Apple Silicon Prozessoren (M1), die umfassende Unterstützung des Vectorworks-Grafikmoduls von Metal auf dem Mac und DirectX auf Windows, der GPU-beschleunigte Rendermodus Redshift von Maxon und eine neue direkte Schnittstelle zu Twinmotion. Darüber hinaus unterstützen die neu gestaltete Attributpalette und die Verbesserungen bei den Zeigerfangeinstellungen sowie die neue gestaltete Texturierung von Objekten den intuitiven Prozess bei der Planung und Visualisierung von Projekten.

3D- und BIM-Arbeitsabläufe

Vectorworks 2022 bietet weiterhin wertvolle Weiterentwicklungen bei BIM-Workflows. Verbesserungen z.B. beim Treppenwerkzeug vereinfachen den Prozess der Konstruktion komplexer Objekte. Optimierungen bei Tabellen und Listen und beim Datenmanager sorgen für eine übersichtliche Benutzeroberfläche und eine schnelle Orientierung. Mit einem verbesserten Suchmodus und einer Reihe neuer Funktionen bei der Arbeit mit Formeln wird das Erstellen von Berichten, Zeitplänen und Materiallisten einfacher. Und zur Unterstützung bei der Erstellung präziser BIM-Modelle bietet Vectorworks 2022 Verbesserungen im Datenmanagement, um Ihrem Arbeitsablauf mehr Präzision und Kontrolle über das visuelle Modell und die zugehörigen Daten zu geben.

Interoperabilität

Vectorworks ist eines der mächtigsten Werkzeuge, was die Vielzahl der Dateiaustauschformate angeht und investiert weiterhin in die Optimierung der am häufigsten verwendeten Dateiformate, unterstützt nützliche Partnerprodukte und stellt sicher, dass die BIM-Zusammenarbeit in Projektteams unübertroffen bleibt. Die Version 2022 enthält Verbesserungen beim Import von DWG-Dateien zur Unterstützung von Civil 3D, DWG und GIS-Georeferenzierung. Darüber hinaus wurden die IFC-Import-/Exportfunktionen für verbesserte Mengenermittlungen und GIS-Workflows erweitert.

Landschaft und GIS

Vectorworks Landmark 2022 bietet als BIM-Plattform der Wahl für die Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung noch mehr Optionen für eine Planung von Projekten, die die realen Gegebenheiten ideal abbilden. Mit den Verbesserungen am Geländemodell definieren Sie einfach mehrere Bodenschichten. Neue Funktionen des Pflanzenwerkzeugs, der Belag/Weg-Objekte und eine nahtlose Integration mit Esri erleichtern die Erstellung von Landschafts-BIM-Modellen, die GIS-Workflows nutzen und gleichzeitig nachhaltigen Anforderungen an die Standorte gerecht werden.

Entertainment

Eines der wichtigsten Ziele für Anwender in der Entertainment-Branche ist, eine bessere Performance zu erzielen und äußerst reaktionsschnelle Werkzeuge bereitzustellen. Die Version 2022 von Vectorworks Spotlight, Braceworks, ConnectCAD und Vision bietet eine breitere Zusammenarbeit zwischen den Werkzeugen und Funktionen, die sich auf die Vereinfachung von Kabel- und Stromplanung konzentrieren. Diese neue Version ist auch viel benutzerfreundlicher, so wurde z.B. die Steuerung des Kamerawerkzeugs optimiert, ein Feld für Positionsnamen für Traversen und Kontextmenüs, um Informationen besser zu organisieren. Verbesserte Platzierung und direkte Bearbeitung von Objekten in schematischen Ansichten machen die Dokumentationsarbeit in Vectorworks Spotlight schneller und intuitiver.

Um mehr über die neueste Version zu erfahren, besuchen Sie vectorworks.net/2022 oder informieren Sie sich in den sozialen Medien unter #Vectorworks2022.

Deutsches Vectorworks 2022 erscheint am 20.10.2021.

Anwender der englischsprachigen Version von Vectorworks mit Service Select erhalten in Kürze Informationen zum Download der Software via E-Mail.

Die deutschen Version von Vectorworks 2022 erscheint am 20.10.2021.