Art & Design Reise mit Vectorworks Preisträger der Campus Masters 2019 stehen fest

BauNetz hat die Jahresgewinner 2019 der Campus Masters bekannt gegeben. Die Jury wählte aus allen Abschlussarbeiten aus Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen die drei besten Projekte aus. Als Hauptsponsor gratulieren wir den Gewinnern ganz herzlich.

Die 3 Gewinnerarbeiten der BauNetz Campus Masters 2019

Für die Jury, bestehend aus Antje Freiesleben von Modersohn & Freiesleben Architekten (Berlin), Ritz Ritzer von bogevischs buero (München) und Sulafa Isa, Redakteurin bei BauNetz Wissen, stand bei der Auswahl der Gewinner Innovation, neues Denken und Mut im Vordergrund. Aufgrund ihrer Originalität und der hohen Qualität der Entwürfe wählte sie diese drei Siegerarbeiten aus:

1. Preis: Non Scholae sed vitae discimus von Michael Hosch (Karlsruher Institut für Technologie)

„Non Scholae sed vitae discimus“ von Michael Hosch

In seiner Bachelorarbeit beschäftigt sich Michael Hosch mit der Frage, was Schule heutzutage leisten muss. In diesem Zusammenhang rückt er die Institution Schule in den Mittelpunkt der Gemeinde und der Gesellschaft. Diese kann dadurch von dem Lernort profitieren, denn die verschiedenen Lernbereiche der Schule sind durch eine dynamische Wegführung mit der Gemeinde und ihren Mitgliedern verbunden.

2. Preis: Unsere lieben Toten von Leon Seibert (RWTH Aachen)

„Unsere lieben Toten“ von Leon Seibert

Der Masterentwurf von Leon Seibert stellt eine innovative Auseinandersetzung mit Tod dar. Er entwickelt eine neue architektonische Form, um dem Wandel der Bestattungskultur hin zur Kremation gerecht zu werden. Das in Paris verortete Krematorium nutzt die gewonnene Energie durch die Übersetzung in Licht, also Strom, und Wärme.

3. Preis: Ritual und Abstraktion von Leonardo Lella (Technische Universität München)

„Ritual und Abstraktion“ von Leonardo Lella

Leonardo Lella beschäftigte sich in seinem Entwurf mit dem Umgang mit der Architektur des italienischen Faschismus. Er untersuchte dabei die modernen, marmorverkleideten Gebäude und den Prozess ihrer Entkontextualisierung, um einen reflektierten Umgang mit zunehmend ästhetisierten Bauten zu finden.

Einladung nach Basel

ComputerWorks lädt den Jahresgewinner wieder zu einer Art & Design Reise nach Basel, der Kunst- und Kulturhauptstadt der Schweiz, ein.

Jessica Dieneck und Bianka Eilers, Jahresgewinnerinnen der Campus Masters 2018

Jessica Dieneck und Bianka Eilers, die Gewinnerinnen aus dem Jahr 2018, waren begeistert von den vielfältigen Eindrücken der Reise:

„Alles in allem war es eine wahnsinnig entspannte Reise mit viel tollem und kreativem Input, in einer facettenreichen Stadt, die weiß, wie die Gestaltung von öffentlichen Räumen funktioniert.“

Übrigens: Die Bewerbungsphase für die Campus Masters 2020 ist bereits eröffnet, also schnell Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit für den nächsten Wettbewerb einreichen.

Einsatz von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet ComputerWorks Cookies. Weiterlesen … OK, einverstanden.