Prolight + Sound 2018 Spannende Neuigkeiten rund um Vectorworks Spotlight

90.000 Besucher aus 152 Ländern besuchten vom 10. bis 13. April die internationale Fachmesse für Eventtechnik Prolight + Sound in Frankfurt. Die Messebesucher waren sowohl von den Experten-Vorträgen als auch vom neuen Datenformat GDTF begeistert, das auf dem ComputerWorks Stand vorgestellt wurde.

 

„Wir waren überwältigt von dem großen Besucherandrang“, berichtet Andreas Thierer, Marketingleiter der ComputerWorks GmbH. „Vectorworks-Anwender aus aller Welt kamen zum Stand, um mit uns ihre Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Die Messe war für uns eine tolle Gelegenheit, unseren Kunden und Interessenten die neuesten Features unserer Produkte zu präsentieren.“

Expertenvorträge begeistern die Besucher

Ein besonderes Highlight bei der diesjährigen Prolight + Sound waren die Live-Präsentationen von Experten, die auf dem ComputerWorks Messestand stattfanden, z.B. von den Lichtdesignern Rüdiger Benz und Jörg Schuchardt vom Staatstheater Stuttgart, Moritz Staffel, Geschäftsführer von DeerSoft GmbH und Marvin Säuberlich, Geschäftsführer von CADLIFE GbR.

Braceworks-Entwickler Moritz Staffel auf der Prolight + Sound
Braceworks-Entwickler Moritz Staffel auf der Prolight + Sound

Die Spotlight Product Specialists Brandon Eckstorm und Jim Woodward von Vectorworks, Inc. erklärten außerdem, wie man das Zusatzmodul Braceworks für die statische Analyse von Traversen und die Echtzeitvisualisierungssoftware Vision perfekt miteinander kombiniert.

Neuer Datenstandard verändert die Eventbranche

Ein weiteres Highlight war die Vorstellung des neuen Datenstandards General Device Type Format (GDTF), der den Datenaustausch zwischen Konsolen, CAD- und Vorvisualisierungs-Software einheitlich definiert. Vectorworks, Inc. entwickelten diesen in Zusammenarbeit mit MA Lighting und Robe lighting. Das Datenformat revolutioniert die Zusammenarbeit von Lichtdesignern, Herstellern von Scheinwerfern und Lichtpulten sowie Lichtvisualisierern.

Senior Marketing Director Jeremy Powell von Vectorworks., Inc. führte durch die Pressekonferenz
Senior Marketing Director Jeremy Powell von Vectorworks., Inc. führte durch die Pressekonferenz

An der Pressekonferenz zu GDTF nahmen Dr. Biplab Sarkar, CEO von Vectorworks, Inc., sowie Josef Valchar, CEO Robe Lighting und Gerhard Krude, Geschäftsführer von MA Lighting Technology teil. Die Vorstellung des neuen Datenstandards stieß bei Pressevertretern und Fachbesuchern auf enormes Interesse.

(v.l.n.r.) Gerhard Krude, Geschäftsführer MA Lighting Technology, Dr. Biplab Sarkar, CEO Vectorworks, Inc., Josef Valchar, CEO Robe lighting
(v.l.n.r.) Gerhard Krude, Geschäftsführer MA Lighting Technology, Dr. Biplab Sarkar, CEO Vectorworks, Inc., Josef Valchar, CEO Robe lighting

Mit GDTF steht Leuchtenherstellern ein offenes und universelles Datenaustauschformat zur Verfügung, das von jedem Konsolenhersteller gelesen und in jede CAD- oder Vorvisualisierungs-Software eingelesen werden kann. Somit ist es nicht mehr notwendig, DMX-Werte einmalig zu interpretieren und für bestimmte Steuerdaten umzurechnen. Das Format ist menschenlesbar, lizenzfrei und einfach zu implementieren und zu pflegen.

Mittlerweile haben sich 15 weitere Hersteller der Initiative angeschlossen, u.a. ClayPaky, Martin, ETC, JB Lighting.

Mehr Informationen zu GDTF finden Sie hier.

Weitere Eindrücke von der Prolight + Sound 2018

Der Stand von ComputerWorks auf der Prolight + Sound
Der Stand von ComputerWorks auf der Prolight + Sound
Die Echtzeitvisualisierungssoftware Vision
https://www.computerworks.de verwendet Cookies. Weiterlesen … Akzeptieren